Home > Über uns > Auszeichnungen

Auszeichnungen

 

Das „Grüne Band“ für vorbildliche Talentförderung im Verein

Seit 1986 fördern die Commerzbank AG und der Deutsche Olympische Sportbund über die Initiative „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ Kinder und Jugendliche. Das „Grüne Band“ belohnt konsequente Nachwuchsarbeit im Leistungssport, unabhängig von der Vereinsgröße oder der Popularität der Sportart. Für das „Grüne Band“ können sich Vereine oder einzelne Abteilungen bis Ende März jeden Jahres bei ihren Spitzenverbänden bewerben. Die Bewertungskriterien ergeben sich aus dem Nachwuchsleistungssport-Konzept des DOSB und schließen unter anderem die Trainersituation, die Zusammenarbeit mit Institutionen wie Schulen oder Olympiastützpunkten, die Doping-Prävention sowie pädagogische Aspekte der Leistungsförderung mit ein.
Die Jury prämiert jedes Jahr 50 Vereine oder Vereinsabteilungen aus den förderungswürdigen olympischen und nicht olympischen Spitzenverbänden des Deutschen Olympischen Sportbundes. Voraussetzung für die Vereine ist, dass sie aktive Talentsuche und -förderung von Jugendlichen sowie aktive Dopingprävention betreiben.
Das „Grüne Band“ von Commerzbank und dem Deutschen Olympischen Sportbund ist mit einer Förderprämie von je 5.000 Euro für die leistungssportliche Nachwuchsarbeit der ausgezeichneten Vereine verbunden.
 


>> Grünes Band Artikel (*.pdf)

>> Filmbeitrag

>> Bericht


 

Quantensprung 2020

Sportvereine haben wegen des demographischen Wandels hin zu einer immer älteren Gesellschaft mit der Herausforderung abnehmender Mitgliederzahlen zu kämpfen. Daher sind für viele Vereine neue Ideen wichtig, um sich diesem Trend entgegenstellen zu können. Der Bayerische Landes-Sportverband (BLSV) hat gemeinsam mit Lotto Bayern mit dem Wettbewerb "Quantensprung 2020" einen Preis für die innovativsten Vereinskonzepte ausgelobt.
Das Schul-Arbeitsgemeinschaftskonzept des Fechterrings wurde mit dem Preis "Quantensprung 2020" des BLSV ausgezeichnet und für sein Projekt "fechtkids" als innovativer Verein in Bayern geehrt. Unter mehr als 60 Bewerbungen konnte sich der Fechterring Nürnberg mit seinem Konzept durchsetzen, Kinder aus Grundschulen für den Fechtsport zu begeistern sowie an den Verein und die Eliteschule des Sports heran zu führen.
 



>> Filmbeitag Preisverleihung

>> Filmbeitag Verein

>> Bericht auf der BLSV-Homepage

>> Bayernsport Artikel (*.pdf)


 

Förderpreis Bewegungsangebote zur Mitgliederbindung und -gewinnung

Mit 25% Mitgliedersteigerung durch das SAG-Projekt 2013/2014 ereichten wir im Wettbewerb um den Förderpreis "Bewegungsangebote zur Mitgliederbindung und -gewinnung" 2014 den ersten Platz. Der mit 1.500€ dotierte Preis freut uns besonders, da dieses Projekt auch bei den Nürnberger Grundschulen in dieser Saison erneut sehr großen Anklang findet. Die Preisverleihung fand am Samstag, den 15. November 2014 im Rahmen der "Sportdialoge" im Nürnberger Rathaus statt, während parallel der Nürnberger Trichter auf Hochtouren anlief.

Stadtrat und Olympiasieger Maximilian Müller hielt die Laudatio, Fechterring Vorsitzender Tobias Hell und Bürgermeister Dr. Klemens Gsell  Foto © Sportservice Nürnberg

>> Bericht auf der Sportservice-Homepage



 

Psd-Bank Regio-Sport Preis

Wenn es um Sportvereine geht, denkt man natürlich erst einmal an das Sportprogramm selbst. Doch über das Sportangebot hinaus geschieht viel mehr. Siege werden gefeiert, Niederlagen überwunden, Freundschaften werden geschlossen, Menschen aus verschiedenen Gesellschaftsschichten spielen und wetteifern miteinander, Kinder und Jugendliche lernen hier fürs Leben und ältere Menschen gestalten ihr Leben fit und aktiv. Oft geschieht dieses Gute im Verborgenen, ohne die Anerkennung, die es verdient.
Bereits zum siebten Mal veranstaltete die PSD Bank Nürnberg eG in 2013 den Wettbewerb "RegioSport Preis". Unsere Schirmherrin, Frau Dagmar Wöhrl, brachte es auf den Punkt: „Der Wettbewerb drückt den Vereinen Anerkennung für das Engagement in dem gesellschaftlich wichtigen Bereich Sport aus und bietet eine wertvolle Unterstützung für die wichtige Vereinsarbeit.“ Deshalb übernahm Frau Wöhrl bereits zum zweiten Mal mit großer Freude die Schirmherrschaft.


Infos

Besucher:








Facebook